Hier folgen Links zu Videos die den Ablauf des Selbsttests erklären:

 

"Torben erklärte den Coronatest" Hamburg

 

SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test zur Selbstanwendung - Roche

 

 

 

 

 

Das Motto des diesjährigen World-Down-Syndrome-Tages - #CONNECT - wurde in der letzten Woche von der IGS Nordend aufgenommen und inhaltlich und künstlerisch bearbeitet.

Gerade in dieser Zeit in der Schule nicht gemeinsam, sondern zu unterschiedlichsten Zeiten an unterschiedlichsten Orten stattfindet, fanden wir es wichtig, ein Zeichen der Verbundenheit miteinander zu setzen.

Schüler*innen sammelten ihre unterschiedlich großen und farbigen Socken und stellten mit ihnen - aneinandergereiht auf einer langen, den Schulhof überquerenden Leine - ein Zeichen für Vielfalt und Verbundenheit dar. 

Ein Zeitungsartikel der Frankfurter Neuen Presse berichtet darüber.

 

 

 

 

Ferienaktion

"Nichts wie raus!"

für Schüler*innen der 5. - 7. Klassen

Montag, 12.04. bis Freitag, 16.04.2021
(2. Osterferienwoche)

10.00 bis 14.30 Uhr

 

Seit langer Zeit ist unser Alltag sehr stark auf das eigene zu Hause beschränkt, deshalb lautet das Motto für unsere Ferienaktion in den Osterferien ,,Nichts wie raus“.

Dabei geht es vor allem darum gemeinsam Spaß zu haben, euch die Möglichkeit zu geben mit Gleichaltrigen in Kontakt zu kommen, die ,,Natur“ zu entdecken und euch viel draußen zu bewegen.

Wir haben uns für euch ein vielfältiges Ferienprogramm überlegt.

Jeden Tag:

• Spielen und Spaß haben.

• Gemeinsame Essenspausen machen. Jede*r bringt dafür eigenes Essen und Trinken mit.

An jeweils einem Tag werden wir:

• in den Schulgarten gehen und picknicken.

• eine Schatzsuche machen und im Park spielen, z.B. Badminton, Fußball, …

• kreativ sein und Leinwände bemalen.

• einen Ausflug machen und fotografieren.

 

Wenn ihr Lust darauf habt, können wir an einem Tag auch gemeinsam:

• auf dem Schulhof Inline Skates fahren und ,,Tricks“ üben.

Wichtig: Dafür benötigt ihr euren eigenen Inlines Skates und Schutzausrüstung. Mindestens aber einen Helm! Natürlich könnt ihr auch euren Tretroller oder Skateboard mitbringen und damit fahren.

 

WICHTIGE HINWEISE

Bitte bringt für gemeinsame Pausen und Snacks euer eigenes Essen und Trinken mit. 

Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu einer kurzfristigen Absage des Ferienprojektes kommen.

Während der Ferienaktion bestehen die Abstands- und Hygienevorschriften.

 

ANMELDUNG

Melde Dich spätestens bis zum Freitag, den 31.03.2021, an.

Per E- Mail: carina.siegler@caritas-frankfurt.de , Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
per Telefon: 069/21244932
oder gib den ausgefüllten Anmeldezettel im Büro der Jugendhilfe in der Schule ab.

 Download hier

 

 

 

 

 

 

Einblicke in das Projekt „Einführung in die Technik mit Schwerpunkt Metallbearbeitung“

An diesem Projekt am Donnerstagmorgen nehmen Schüler*innen des Jahrgangs 9 teil. Dies findet in großen, geräumigen und toll ausgestatteten Werkstätten in der Heinrich-Kleyer-Schule statt. Herr Kinast – der Werkstattmeister – ist geduldig und offen für jedes unserer Projekte. Weil die Lerngruppe klein und genügend Platz gegeben ist, können wir unsere Kenntnisse in der Metallbearbeitung vertiefen und erweitern, und das trotz Corona...

Das macht große Freude und ist sehr vielfältig!

 

Hier ein paar Eindrücke aus der Metallwerkstatt:

 

Aus Messing werden Schlüsselanhänger gesägt, gefeilt und geschliffen.

 

 

Und voller Montur vorbereitet zum Schweißen. Wer Interesse hat, kann auch in der Schweißanleitung die Abläufe erfahren.

 

 

Die Seifenkiste nimmt Formen an.

 


Wer erkennt, was das wohl wird?

 

 

Mit Schlagbuchstaben wird hier eine Halterung für die Kopfhörer individuell gestaltet.

 

 

Und eine der Hauptaufgaben bleibt – meist am Ende – für den Feinschliff das Feilen!

 

Wir freuen uns euch hoffentlich bald einige der Werkstücke präsentieren zu können und dann ist vielleicht auch eine Probefahrt mit der Seifenkiste möglich ...

 

 

 

Erasmus+ Update   März 2021

Wir haben gute Neuigkeiten: unser Antrag zur Akkreditierung beim Nachfolgeprogramm Erasmus+ 2021-2027 wurde genehmigt.

Das bedeutet, dass unsere Schule für die nächsten 6 Jahre mit kurzen Wegen und einfachen Verfahren finanzielle Mittel für Projekte bekommen kann.

Wir freuen uns.

Hier noch einmal ein Überblick über die Möglichkeiten:

Erasmus+ Schulbildung ab 2021 setzt das erfolgreiche Erasmus+ Programm fort. Gefördert werden Mobilitäten für Lehrkräfte (Fortbildungen im europäischen Ausland, Hospitationen und eigenes Unterrichten an Partnerschulen) und für Schülerinnen und Schülern (Einzel- wie Gruppenaustausche) sowie Partnerschaften zur Kooperation.

Neu ist die Einführung der Akkreditierung auch im Schulbereich, mit der der Zugang zum Programm erleichtert wird und die Einrichtungen mehr Planungssicherheit erhalten. Die zentrale Änderung zum aktuellen Erasmus+ Programm ist, dass die Schülermobilität in Leitaktion 1 übertragen wird. Den Projekttyp „Schulpartnerschaften“ gibt es nicht mehr, aber natürlich können Sie weiterhin mit Partnerschulen zusammenarbeiten. Dafür beantragt jede akkreditierte Schule Budgetmittel für ihre eigenen Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler. Die Zusammenarbeit und Vernetzung von Schulen wird über eTwinning und das School Education Gateway unterstützt.

(Quelle: Kultusministerkonferenz/Pädagogischer Austauschdienst:

https://www.kmk-pad.org/programme/erasmusplus/

Hier noch ein Link zum Erasmus+ Video:
https://www.kmk-pad.org/programme/erasmusplus/

 

Wolfgang vom Hofe

#Frankfurt Data Science Youth Hackathon

Mit Unterstützung von SocialTech - Allianz für Gesellschaft und Technologie e.V., Techeroes und Smart Natives

Im Rahmen unserer Frankfurt Data Science Aktivitäten im Bereich der digitalen Bildung veranstalten wir einen Hackathon für Mädchen (und Jungen) rund um das Thema Data Science am 11. und 12. März, den ersten inklusiven Hackathon für Jugendliche in Frankfurt.

Bis zu 75 Jugendliche der Frankfurter IGS Nordend werden in mehreren Inputphasen zum ersten Mal mit den Themen “Design Thinking”, “Cybersecurity”, “Coding” und “AI” Kontakt haben.

In kurzen Prototyping Sprints entwickeln dann Kleingruppen erste Lösungsideen für Probleme aus dem Umfeld der UN Nachhaltigkeitsziele.

Unterstützt werden sie dabei von Mentor*Innen aus Bildung und Wirtschaft aus der Metropolregion FrankfurtRheinMain und ganz Deutschland.

 

 

 

 

Unser Kooperationspartner der Caritasverband Frankfurt am Main e.V.  sucht für das Team der Jugendhilfe in der IGS Nordend eine *n Sozialarbeiter*in / Sozialpädagog*in (d/w/m).

Ausführliche Informationen finden Sie nachfolgend. Bitte beachten Sie, dass eine Bewerbung sowie Rückfragen NUR an diese Adresse erfolgen sollen:

Caritasverband Frankfurt e. V. Fachdienste für Migration
Swetlana Kuntz, Leiterin Jugendhilfe in der Schule
Königsteiner Straße 8
65929 Frankfurt am Main
Telefon: 069 314088-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

 

Für die Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n engagierte*n: Sozialarbeiter*in / Sozialpädagog*in (m/w/d) in Vollzeit (39 Wochenstunden) befristet für die Elternzeitvertretung bis 16.10.2022.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dieser Pdf Datei