Sturmwarnung

 
Hessisches Kultusministerium
 
Pressemitteilung
 
Sturmwarnung für Donnerstag und Freitag
 
Eltern entscheiden über Teilnahme am Präsenzunterricht - Sicherheit der Schülerinnen und Schüler geht vor
 

Du bist dran! – Anschub zum Engagement – Common Purpose 

Wieder einmal hatten Schüler*innen des 10. Jahrgangs der IGS Nordend die Möglichkeit an dem dreitägigen Programm „Du bist dran! – Anschub zum Engagement“ von Common Purpose mitzumachen.  

Sie kamen in Kontakt mit Menschen die in der Gesellschaft Verantwortung übernehmen, Ideen umsetzten, Engagement zeigen. Dabei lernten sie auch Schüler*innen aus anderen Schulen kennen. 

Eine der Teilnehmer*innen aus dem 10. Jahrgang der IGS Nordend formulierte folgende Gedanken nach dem Projekt: 

„Ich bin nicht allein … 

‚Du bist dran!‘ Ein Workshop, der meiner Idee eine Form gegeben hat.  

Meine Idee war, dass Jugendliche miteinander über ihre Probleme, Sorgen, Ängste etc. sprechen und sich austauschen können. 

Ich hatte viele Ideen wie ich Menschen helfen kann, war mir aber nie ganz sicher, ob das etwas werden wird. Ich kam in diesen Workshop und war mir nicht sicher, ob meine Ideen gehört werden, ob andere Schüler*innen sich auch für die Themen interessieren für die ich mich interessiere.  

Das Ergebnis, große Begeisterung über meine Ideen und auch das Zusammenarbeiten mit den anderen Schülern, hat toll funktioniert. Die Menschen, die ich durch den Workshop kennenlernen durfte, haben mir wirklich die Augen geöffnet und mir gezeigt, dass, wenn ich Träume und Ideen habe, ich an meine Ideen und mich glauben soll und nicht denke, dass meine Ideen es nicht wert sind in die Tat umgesetzt zu werden. 

Vielen Dank, dass ich diese Erfahrung machen durfte!“  

Weitere Projektideen der Schüler*innen waren u.a. ein Kalender zum Thema Nachhaltigkeit, LGBTQ* in Schulen thematisieren, Digitalisierung von Schulen, Mental Health. 

Die Ideen wurden zum Ende der Projekttage Eltern, Lehrkräften, Sozialpädagogischen Fachkräften und Interessierten mit sehr viel Motivation und Professionalität vorgestellt. 

Vielleicht wird aus einer dieser Idee auch ein Stadtteil-Botschafter-Projekt im Rahmen der Stiftung Polytechnische Gesellschaft, die eng kooperiert mit Common Purpose. In diesem „Anschlussprojekt“ konnten bereits viele Ideen, die bei „Du bist dran!“ entstanden, verwirklicht werden. So z.B. unser öffentlicher Schulgarten DerGrüneDaumen im Günthersburgpark. 

Wir bedanken uns herzlich bei den Organisator*innen von Common Purpose für die tollen, Mut machenden, motivierenden Erfahrungen, die Schüler*innen der IGS Nordend bei „Du bist dran“​ sammeln konnten.  

 

Internetseite Common Purpose: 

https://commonpurpose.org/deutschland/unsere-programme#junge-beweger*innen 

Internetseite Polytechnische Gesellschaft Projekt StadtteilBotschafter 

https://www.stadtteil-botschafter.de/ 

 

 

Beratung durch die Bundesagentur für Arbeit

 

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

mein Name ist Christian Weber und ich bin Euer Berufsberater an der IGS Nordend.

Mein Ziel ist es, Euch bei Eurer beruflichen Orientierung zu unterstützen und zu beraten.

 

Wen spreche ich an?

Alle Schüler*innen der Sekundarstufe I

 

Mein Beratungsangebot

  • Orientierung über berufliche Möglichkeiten und Fragen der Berufswahl
  • persönliche Berufsberatung in Einzelgesprächen
  • Erarbeitung von Berufs- und Studienalternativen
  • Beratung zu Fördermöglichkeiten
  • Beratung zu weiterführenden Schulen
  • Vermittlung von Ausbildungsstellen

 

Sprechzeiten (kurze Auskünfte):
Fragt einfach Eure*n Lehrer*in oder im Sekretariat, wann ich wieder für Sprechzeiten vor Ort bin.

 

Ausführliche Beratungstermine:
Einen Beratungstermin könnt ihr gerne über unsere
Hotline 0800 4 555500
oder über unsere Homepage (s.u.) vereinbaren. Ihr könnt mir aber auch ganz einfach eine Mail schreiben (siehe unten).

 

Kontakt:
Herr Christian Weber
Postanschrift:

IGS Nordend
Hartmann-Ibach-Straße 54 -58

60389 Frankfurt am Main

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internetseite: www.arbeitsagentur.de/bildung/berufsberatung 

 

 

Leitfaden der Schulgemeinde zur Kommunikations- und Rückmeldestruktur
zur Absicherung wirkungsvoller Lernprozesse im Distanzunterricht

 

Seit dem 17.08.2020 und somit Beginn des Schuljahres 2020/21 unterrichten wir im sogenannten „angepassten“ Regelbetrieb.

Dennoch kann sich das je nach Infektionsgeschehen jederzeit temporär ändern.


Wie kann sich das verändern?


Der seitens des Hessischen Kultusministeriums zum 01.09.2020 erstellte „Leitfaden zum Schulbetrieb“ unterscheidet insgesamt vier Stufen im
Schulbetrieb:
Stufe 1: angepasster Regelbetrieb
Stufe 2: eingeschränkter Regelbetrieb
Stufe 3: ein Wechselmodell zwischen Präsenz- und Distanzunterricht
Stufe 4: Distanzunterricht


Im diesem Dokument werden die einzelnen Stufen kurz erklärt.

 

 

Tutor*innenTreff Back- und Bastelaktion

An einem Dezemberfreitag strömte ein leckerer Plätzchengeruch durch das Erdgeschoss des Comeniusgebäudes. Grund hierfür war die traditionelle Back- und Bastelaktion der Tutor*innen des Jahrgangs 9.  , unterstützt von der Jugendhilfe in der IGS Nordend und UBUS-Fachkraft Fr. Stammer.

So backte eine 5. Klasse zusammen mit vier Tutor*innen Vanillekipferl, Schokocrossies und Butterplätzchen. Besonders Spaß machte den Fünftklässler*innen dabei das Verzieren der Butterplätzchen, da sie dabei ihrer Fantasie freien Lauf lassen konnte.  

Ebenso kreativ ging es im Kunstraum nebenan zu. Dort bastelten drei Tutor*innen mit den Schüler*innen aus der 5. Klasse Weihnachtskarten, Sterne aus Butterbrotpapier, Buttons mit winterlichen Motiven und vieles mehr.  

Aufgrund von Corona konnte leider der Flohmarkt, auf dem normalerweise die bei der Back- und Bastelaktion entstandenen Ergebnisse für einen guten Zweck verkauft werden, nicht stattfinden. Deshalb wurden die Plätzchen im gesamten Jahrgang 5 verteilt und einen Teil der gebastelten Gegenstände nahmen die Fünftklässler*innen mit nach Hause.  

Insgesamt war es eine schöne Aktion, bei der die Schüler*innen viel Spaß hatten. 

Wir danken dem Förderverein für die finanzielle Unterstützung dieses tollen Projektes.

 

Liebe Mitglieder,

liebe Interessent:innen,

 

durch Ihre Mitgliedschaft zeigen Sie klar: Sie wollen unsere Schule und Kinder unterstützen, Projekte ermöglichen und Teil der Schulgemeinde sein. Wir wünschen uns heute mehr: helfen Sie durch Ihre aktive Arbeit mit, dass der Förderverein erfolgreich weiterbesteht.

 

Unser Verein steht (mal wieder) vor der Aufgabe, Mitglieder für die Arbeit im Vorstand zu gewinnen.

Kinder verlassen die Schule und ihre Eltern den Förderverein. Das ist normale Routine - doch es heißt für uns, Posten nachbesetzen, damit der Verein handlungsfähig bleibt.

 

Zur Wahl im März diesen Jahres stehen 2 Eltern nicht mehr zur Verfügung, Kassiererin und Schriftführerin suchen Nachfolger*innen!

 

Wenn Sie im neuen Jahr eine Aufgabe suchen, sind Sie bei uns herzlich willkommen! 

 

Ihnen winken:

  • Mitgestaltung bei der Verteilung der FV-Gelder und Mittel,
  • Aufgaben, bei den Sie Ihre Stärken einbringen können und Gestaltungsfreiheit haben,
  • attraktive Aktionen wie Sommerfest, Adventskränze, Begrüßung und Verabschiedung der Kinder,
  • ein "kurzer Draht" zu den Aktivitäten in der Schule,
  • eine nette Runde engagierter Eltern,
  • monatliche informelle Arbeitstreffen mit Speis und Trank ;-) und, und, und ...

Leider können wir coronabedingt nicht mehr wie gewohnt Kontakte zu neuen Eltern knüpfen. Kommen Sie einfach bei einer Sitzung vorbei.

Kommen Sie einfach bei einer Sitzung vorbei. Das nächste Mal am Mittwoch, 09. März 2022 ab 19.00 Uhr online über diesen Link statt
https://hbbb.basic.konferenz-plattform.de/emi-qxb-spz-59p.

 

Hoffnungsvolle Grüße

für den Vorstand

Kristin Noack

 

 

me2you Ferienaktion im Herbst 2021

In der ersten Woche der Herbstferien lud das Deutsche Filmmuseum Schüler*innen der 5. und 6. Jahrgänge der IGS Nordend, zusammen mit Schüler*innen der Falkschule, zur  ,,me2you“ Ferienaktion in seine Räumlichkeiten ein.

Während dieser Ferienaktion lernten die Schüler*innen eine kulturelle Einrichtung und in einem Workshop Produktionstechniken kennen, die sie am Ende der Woche anderen Schüler*innen vermitteln. Deshalb der Name des Projekts ,,me2you“.

In diesem Jahr lernten die Schüler*innen der Falkschule und der IGS Nordend gemeinsam die Techniken Stop Motion und Pixilation. Thema der Filme war „Natur“.

Zu Beginn wurden Storyboards zu den Ideen für die Filme gezeichnet.

Nach geduldigem Hin- und Herschieben und Aufnehmen der einzelnen Elemente und Bewegungen entstanden drei sehr unterschiedliche Filme, die bei den Zuschauer*innen der me2you Gruppe des Museums für Kommunikation gut ankamen.

Anschließend gaben die Schüler*innen der Falkschule und IGS Nordend den Teilnehmer*innen der jeweils anderen Gruppe noch Einblicke in die zuvor erlernte Stop Motion Technik.

Am Ende der Woche blickten alle Teilnehmenden auf eine tolle, erlebnisreiche und produktive Woche mit vielen neuen Begegnungen.

"Die Nuss Jagd" ... ein Film über Inklusion und dann doch nicht ... oder doch ... auf jeden Fall mit einem blauen Rollstuhl, einem Eichhörnchen sowie einer Nuss.

 

Kontakt:

Jugendhilfe IGS Nordend
- Caritasverband Frankfurt e.V. -
Hartmann-Ibach-Str. 54-58
60389 Frankfurt am Main
069-212-44932

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!