Liebe Eltern und liebe Kinder im Übergang Klasse 4 nach Klasse 5,

das nächste halbe Jahr wird eine spannende und aufregende Zeit für Sie und euch werden, denn der Wechsel von der Grundschule in eine weiterführende Schule steht zum Sommer an. Da kann die Entscheidung schwerfallen. Welche Schulform ist die richtige? Ein Gymnasium? Eine Realschule? Oder doch eine Integrierte Gesamtschule?

Um Ihnen und euch die Entscheidung zu erleichtern haben wir, die Schulleitungen der Frankfurter IGSen, überlegt, wie wir Sie und euch neben dem „Tag der offenen Tür“ gut über die Schulform „Integrierte Gesamtschule" informieren können, damit die Entscheidung leichter fällt.

Was ist das überhaupt, eine Integrierte Gesamtschule? Wie wird dort gearbeitet? Was sind die Schwerpunkte? Was für Lern- und Arbeitsformen gibt es denn da?

Das sind vielleicht so einige Fragen, die Sie sich im „Übergang von der 4. Klasse der Grundschule in die 5. Klasse einer weiterführenden Schule“ stellen.

Einige Antworten darauf finden Sie, wenn Sie sich den wunderbaren Film von RexTV ansehen. Schüler*innen des Schulfernsehens RexTV haben den "Markt der Möglichkeiten" filmisch begleitet, an dem sich die Frankfurter IGSen und eine KGS den Eltern und Kindern vorgestellt haben. Auch RexTV hat diese Fragen gestellt, um Antworten zu erhalten! ... Ja, was genau ist denn eigentlich eine IGS?

Und so wurden Interviews geführt mit der Bildungsdezernentin Frau Sylvia Weber, der Schuldezernentin Frau Susanne Fritz und auch mit Herrn Uwe Schweizer, Mitglied im Stadtelternbeirat und zuständig für die Integrierten Gesamtschulen. Und weiter kommen Lehrkräfte, Schulleitungen und im Besonderen Schüler*innen zu Wort, die bereits eine IGS besuchen.

ABER sehen Sie und seht ihr doch einfach selbst ...

Und hier ist der Link zum Film https://youtu.be/-aqvorDPYeM 

 

Viel Spaß beim Ansehen.

 

Ein fauchender Tyrannosaurus Rex auf schwarzem Untergrund. Darunter in großen weißen Buchstaben "Rex-Tv"

 

 

Liebe Freund*innen, Mitglieder und Unterstützer*innen des Fördervereins,

 

der nächste Termin für das Treffen des Fördervereins wird verschoben auf
Do. 09.02.2023 - 19.00 Uhr
da an dem bisherigen Datum, 02.02.2023, das Treffen des Schulelternbeirates (SEB) geplant ist.

 

Weitere Termine sind

Do. 02. März 2023,
Do. 04. Mai 2023,
Do. 01. Juni 2023,
Do. 06. Juli 2023

jeweils 19.00 Uhr im STAuB Raum
(Untergeschoß Günthersburg-Gebäude - Tür bei den Müllcontainern)

 

Wir freuen uns darauf, Euch und Sie bei einem der nächsten Treffen begrüßen zu dürfen.

 

Der Vorstand des Fördervereins der IGS Nordend

 

 

Schriftzug blaue Schrift auf weißem Grund: Erasmus+ daneben die Europaflagge mit blauem Grund und gelben Sternen als Kreis angeorndet

 

Die letzte Mobilität unseres Projekts führte uns nach Spanien, in die Stadt Castellón de la Plana in der Region Valencia. 

Castellón ist eine Stadt mit knapp 200.000 Einwohnern, sie liegt in einer Küstenebene 4 km vom Meer entfernt. Typisch für die Gegend sind Orangenplantagen sowie Fliesen- und Badkeramikfabriken.

 Eine Gruppe von ca. 40 jungen Menschen steht für eine Foto vor einer Fassade mit 2 Holztüren und einem Bild dazwischen.

 

Die Stadt ist eine Mischung aus Alt und Jung. Wir lernten auf einer Stadtführung das muslimische (Spanien war 700 Jahre von Arabern besetzt), jüdische und christliche Castellón kennen. 

Das Gruppenfoto entstand vor der Markthalle. In dem Vorort El Grau gibt es einen wunderschönen Strand, an dem wir die berühme Paella aßen. 

 

 Ein Holzsteg in einer Dünenlandschaft an kleinen Palmen vorbei-

 

Valencia ist berühmt für seine Paella, die hier zum absoluten Kulturgut gehört. Überall finden Wettbewerbe um die beste Paella statt. Übrigens wird die echte Paella mit Holzfeuer (Orangenholz) gekocht und darf nur Kaninchen, Hühnchen und Schwein enthalten. Wenn sie Fisch enthält, heißt sie "Arroz con Pescado" (Reis mit Fisch). Wir haben also nicht die echte Paella gegessen, sondern Reis mit Fisch. 

 

 Ein Mann hält eine große Pfanne mit Paella hoch. Viel Reis, eine gelbliche Soße, Fleisch und Fischstücke darin.

 

Unsere Partnerschule heißt IES Vicent Castell und ist eine weiterführende Schule mit Berufsschulzweig. In Spanien gehen die Schüler*innen 6 Jahre in die Grundschule und danach in die Sekundarschule. Hier drei Bilder aus der Aula der Schule. 

 

 Eine Schulsituation. Einige Schüler*innen schauen nach vorne auf eine Leinwand.

 

8 Frankfurter Schülerinnen vor einer Stellwand mit dem Wort Erasmus.

 

Unsere Ausflüge führten uns in das Bergdorf Morella mit mittelalterlichen Stadtmauern und einer gemütlichen Altstadt. 

 Ein großes Tor aus hellen Steinen inmitten einer alten Stadtmauer.

In den Bergen wartete eine Challenge auf uns, wir mussten uns an einem langen Stahlseilen durch die Bäume hinweg abseilen.

 

 Eine Schülerin hängt in einer Sicherung und rutscht an einem Drahtseil zwischen den Bäumen hindurch.

 

Ein weiterer Ausflug führte uns nach Valencia, wo wir uns in der sehr pittoresken Altstadt (hier die Markthalle) und der futuristischen Stadt der Künste des Architekten Calatrava aufhielten. 

 

 Die hohe hölzerne weiße Decke einer Markhalle.

Ein großes Wasserbassin mit Kajakts darauf.

 

 

Ein weiterer Ausflug führte uns wieder in die Berge zu dem unterirdischen Fluss San José im Valle d‘Uixó (dem längsten Europas), auf dem man mit einem Boot fahren kann. Vor der Bootstour machten wir noch einige Warm Ups. 

 

 Die Gruppe der Schüler*innen steht im Kreis auf einem Sandboden

Eine Tropfsteinhöhe.

 

Unsere letzte Mobilität war für alle Beteiligten wieder ein tolles, erlebnisreiches und bereicherndes Erlebnis. Gerne denken wir an die vielen schönen Begegnungen mit den Teilnehmer*innen aus den anderen Ländern zurück.

 

 

 

 

 

Im Oktober 2022 fand nach zweieinhalbjähriger Corona-Pause der mittlerweile 24. Unplugged-Abend im "Bornheimer Dach" der IGS Nordend statt.

Endlich wieder Live-Musik mit Publikum!

Rex-TV war dabei, hat die tollen Beiträge der Schüler*innen gefilmt und Stimmen von Mitwirkenden und Gästen nach dem Konzert eingefangen. 

 

 

Zu sehen ist der Film auf dem youtube Kanal von Rex-TV.

 

 

 

Auszug aus dem Schreiben des Hessischen Kultusministerium vom 22. November 2022

 

"Änderung der Bestimmungen zur Absonderungspflicht

Sehr geehrte Damen und Herren Schulleiterinnen und Schulleiter, liebe Schulgemeinden, heute hat die Hessische Landesregierung einen weiteren Schritt unternommen, um coronabedingte Einschränkungen zurückzunehmen. Bereits ab morgen, Mittwoch, dem 23. November 2022, entfällt in Hessen die Absonderungspflicht für Corona-Infizierte. An die Stelle der Absonderungspflicht tritt für positiv auf das SARS-CoV-2-Virus Getestete die dringende Empfehlung, sich freiwillig abzusondern. Soweit sich positiv Getestete nicht zuhause absondern, sind sie grundsätzlich verpflichtet, Mund und Nase durch eine medizinische oder eine FFP2-Maske zu bedecken. ... "

 

.... weitere ausführliche Informationen siehe das komplette Anschreiben als Download hier.

 

 

Schüler*innen aus verschiedenen Schulen Frankfurts, deren herkunftssprachlicher Türkischunterricht (HSU) an der IGS-Nordend stattfindet, haben 2021 den Film "Dunkle Wahrheiten" gedreht. Der Film handelt von Umweltverschmutzung und Klimawandel.

 

Ein kleiner Theatersaal. Vor der fotografierenden Person sind drei Reihen mit Zuschauer*innen. Auf der Bühne steht ein Flügel. Auf der Leinwand wird das Logo von der visionale projeziert. 

 

Dieser Film hat am Sonntag, den 28.11.2022 bei der visionale - Hessens ältestes und größtes JugendMedienFestival - in der Kategorie 12 bis 15 Jahre den 2. Platz gewonnen.

 

 

 

Der Film besteht aus vier kleinen Teilen, die auf YouTube im Kanal "TEB Hessen" angeschaut werden können.

Der Türkischer Elternbund in Hessen und die IGS-Nordend waren Kooperationspartner. 

Wir gratulieren der Gruppe für diesen tollen Erfolg und die Auszeichnung.

 

Die visionale Urkunde. 14. Hessisches JugendMedienFestival 25 bis 27. November 2022. Gallus Theater Frankfurt. Urkunde. 2. Platz Kategorie Jugendliche 12 bis 15. Jahre "Dunkle Wahrheiten". Almila, Onur, Benin. Lake, Ekin, Yusuf, Edios, Besir, Cemre

 

 

 

 

Queer-Beauftrage und Treffpunkt "Queers and Friends"

 

Unser neuer queerer Treffpunkt „Queers and Friends“ an der IGS-Nordend jeden Montag von 12.00 - 13.00 Uhr im SV Raum und unsere Queer-Beauftrage stellen sich vor.