Erasmus+ - Update 12/2020

Ab 2021 beginnt das Nachfolgeprogramm von Erasmus+ Schulbildung, welches finanziell noch üppiger ausgestattet ist als das aktuelle.

Neu ist, dass man sich als Schule akkreditieren lassen kann, um so über die gesamte Laufzeit des Programms (7 Jahre) Gelder für Projekte bewilligt bekommen kann, ohne große Anträge zu stellen.

Einen Antrag zur Akkreditierung haben wir für die IGS Nordend Ende Oktober gestellt und hoffen, im nächsten Jahr einen positiven Bescheid zu erhalten. Geplant ist ein Projekt zur Demokratieerziehung. Wir wollen gemeinsam mit Partnerschulen unsere Umgebung nach erfolgreichen Projekten, Initiativen, Vereinen, Institutionen und Personen erforschen, welche sich für Demokratie im Besonderen einsetzen und wollen so einen „Demokratie-Reiseführer“ bzw. einen Demokratie-Atlas einiger europäischer Regionen erstellen.

In Zeiten von Rassismus und Populismus tut ein solches Projekt not und wir möchten uns dafür einsetzen, die europäische Idee zu stärken.